Vita

Simone Ditt

Simone Ditt - lyrischer Sopran

 

 

Simone Ditt studierte an der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ in Dresden. Nach ihrem erfolgreichen Gesangs-und Gesangspädagogikdiplom erhielt sie ein Aufbaustudium als Solistin der dortigen Opernklasse.

Bereits während des Studiums führten sie Tourneen durch ganz Deutschland, in die Schweiz und nach Österreich. Daneben war sie in Gastrollen u.a. am Staatsschauspiel Dresden zu erleben; so zum Beispiel in „Meisterklasse“ von T.Mac Nelly.

 

Ihr Operndebüt gab sie als Susanna in „Die Hochzeit des Figaro“ am Mitteldeutschen Landestheater Wittenberg, wohin sie mit Studienende verpflichtet wurde.

Es folgten weitere Rollen und Gastverträge, u.a. Gretel in „Hänsel und Gretel“, Konstanze in „Die Entführung aus dem Serail“, Mimi in „La Boheme“, Agathe in „Der Freischütz“ und Rosalinde in „Die Fledermaus“.

 

Mit ihrem Schritt in die Freiberuflichkeit erschloss sich Simone Ditt zunehmend den Konzertsektor. Neben Opern- und Operettenkonzerten und gefeierten Liederabenden ist sie im kirchenmusikalischen Bereich zu Hause.

 

Derzeit führen sie Konzerte mit einem sehr breit gefächertem Repertoire von Lied und Oper, sowie Operette bis hin zum Musical durch ganz Deutschland, nach Österreich und in die Schweiz. Sie gastiert u.a. im Gewandhaus Leipzig, der Liederhalle Stuttgart und der Hofburg Insbruck.  

Dabei verbindet sie eine zum Teil langjährige Zusammenarbeit mit verschiedenen Orchestern und Dirigenten (u.a. mit dem Orchester Reto Parolari aus der Schweiz, mit der Sächsischen Bläserphilharmonie und der Chursächsischen Philharmonie Bad Elster).

 

Darüber hinaus ist sie eine gefragte Lied- und Oratoriensängerin und konzertiert u.a. bei der Robert-Schumann-Gesellschaft und in bedeutenden Kirchen, wie der Frauenkirche Dresden, der Michaeliskirche Leipzig und dem Dom zu Zwickau. Ihre Bandbreite reicht dabei von den großen Oratorien J.S.Bachs über die Messen Mozarts bis zu den Requien von J.Brahms, G. Verdi und A.Lloyd Webber. 

 

Sängerisch und künstlerisch geprägt wurde sie in den letzten Jahren von Kammersängerin Brigitte Eisenfeld von der Staatsoper Unter den Linden Berlin, die ihr nach wie vor als Mentorin freundschaftlich zur Seite steht.

 

Ihr eigenes Können und Wissen gibt Simone Ditt als Gesangspädagogin an einen ausgewählten Kreis von Schülern weiter.